Sie sind hier: Startseite » Rückblick » Kraft der Grenzen

Kraft der Grenzen

KDG07 - 160 x 60 cm - 2009
KDG07 - 160 x 60 cm - 2009
Fund 06 2008/9
Fund 06 2008/9

... Aus der Vielzahl der die Körperflächen und Räume durchziehenden Linien, Grenzen, entsteht eine bis in kleinste Einheiten geteilte Ebene, die alle anderen aufsaugt. Das Vorne und das Hinten, das Oben und das Unten werden ihrer angestammten Pflichten enthoben. Die Volumina werden in Flächen aufgelöst. Die Größen ebenso. Und in diese einzige Ebene mit ihren ungezählten Einheiten arbeitet der Maler hinein.

Jedes Segment erfährt besondere Aufmerksamkeit, wird zu einem gemalten Unikat, wächst durch Farbe und Struktur zu einem Tal, einer Hochebene, wird ein Baustein von Bedeutung, der dann am Ende eines lange währenden Entstehungsprozesses seine Rolle spielen und das gesamte Bild von seinem Platz aus zusammenhalten wird. Wäre der Begriff nicht längst so verunglimpft, ich spräche an dieser Stelle von Körperwelten. (S. Skowron)