Weitergeführt werden diese malerischen Arbeiten in den „Fundstücken“. Auch sie laden den Betrachter zu einer Entdeckungsreise nach Verstecktem ein. Die durch Witterung deformierten und gealterten Holzstücke verströmen einen morbiden Charme. Mystische Gestalten, die vielfältige Deutungen zulassen und jedem Einzelnen seine individuelle Interpretation gestatten. In derselben Technik partiell bemalt und bezeichnet, heben sie die Formen aus der Malerei in einen dreidimensionalen Raum und somit auf eine erweiterte Ebene.

In diesen Grenzen zeigt sich das Grenzenlose. Hier spüren wir, dass Begrenzung nicht unweigerlich restriktiv sein muss, sondern von unglaublicher Anziehungskraft sein kann.

Andrea Hürfeld M.A.

Fund 01
Fund 01